Monatsarchiv: November 2010

ESEutil: Integritätsprüfung der Datenbank

Ein weiterer Test beim Überprüfen der Exchange-Datenbank, besteht darin, die Exchange-Datenbank auf Integrität zu überprüfen. Starten Sie hierzu, wie bei der Konsistenz-Überprüfung der Datenbank, das Befehlszeilentool (cmd) und geben folgenden Syntax ein: eseutil /g <Pfad zur Datenbank> oder eseutil /g <Datenbank>.edb Je nachdem, ob Sie sich bereits im Verzeichnis der Datenbank befinden oder nicht. Den …

Weiterlesen »

ESEutil: Physikalische Überprüfung der Datenbank

Zur Überprüfung der physikalischen Konsistenz mit ESEutil gehen Sie folgendermaßen vor: Starten Sie hierfür wie bei allen Tests mit ESEutil das Befehlszeilentool und geben Sie folgenden Syntax ein: eseutil /k <Pfad zur Datenbank>.edb oder (falls Sie sich im Verzeichnis der Datenbank befinden) eseutil /k <Datenbank>.edb Die Dateien der Datenbank sollten bei diesem Test konsistent sein, …

Weiterlesen »

ESEutil: Konsistenzprüfung der Datenbank

Eines der wichtigsten Schritte bei der Überprüfung der Datenbank auf Fehler, ist die Überprüfung der Konsistenz des Headers mit ESEutil. Entweder Sie starten das Befehlszeilentool (Start/Ausführen: cmd) und wechseln in das Verzeichnis der Exchange-Datenbank. Oder Sie navigieren zum Verzeichnis der Exchange-Datenbank, öffnen das Kontextmemü mit gehaltener SHIFT-Taste und wählen Eingabeaufforderung hier öffnen. Bevor Sie den …

Weiterlesen »

Einleitung: Datenbankfehler mit ESEutil beheben

Einleitung: Zunächst möchte ich darauf hinweisen, dass durch das Anlegen von mehreren Datenbanken die Konsistenz der Exchange-Daten erhöht wird. Am Besten Sie legen gleich bei Beginn, durch vorherige Überlegungen, mehrere Datenbanken an, in denen Sie z.B. verschiedene Organisationseinheiten, in denen im Active-Directory die Postfachaktivierten-Benutzer gespeichert sind, voneinander getrennt werden. Das könnte z.B. so dargestellt sein, …

Weiterlesen »

Exchange 2010: Index und Indexdienst

Grundlagen des Indexdienstes Exchange Server 2010 bietet einen Suchindex, der es ermöglicht, Nachrichten in Outlook und OWA schnell durchsuchen zu können. Mit Index ist dieser Suchvorgang deutlich schneller. Die Suche mit dem Index, liefert auch Ergebnisse aus Dateianlagen, welche ohne Index ineffizient ist. Zugehöriger Dienst: Mirososft Search Indexing Engine (MSSearch) Wird eine neue E-Mail in …

Weiterlesen »

Offline-Sicherung: Eseutil Konsistenzüberprüfung

Nach der Vorbereitung der Offline-Sicherung kann die Datenbank per Eseutil auf Konsistenz überprüft werden 1. Geben Sie in einer CMD-Sitzung “Eseutil /mh <Pfad zur Datenbank>” ein z.B. “Eseutil /mh C:\Program Files\Microsoft\Exchange Server\V14\Mailbox Database 111111\Mailbox Database 111111.edb“ Falls die Datenbank inkonsistent ist oder keinen “Clean Shutdown” -Wert ausliefert (State: Clean Shutdown), stellen Sie die Datenbank wieder …

Weiterlesen »

Offline-Sicherung: Vorbereitung

1. Überprüfung der Umlaufprotokollierung. Wenn aktiviert, können im nachhineinn keine Transaktionsprotokolle in die Offline-Sicherung eingespielt werden! 2. Überprüfung vom Speicherort der Exchange-Datenbanken, Transaktionsprotokolle und Checkpoint-Datei (Eigenschaften Postfachspeicher) Um im nachhinein Transaktionsprotokolle in die Offline-Sicherung einzuspielen, müssen die Datenbank-Dateien in das gleiche Verzeichnis kopiert werden, aus dem sie gesichert worden sind! Transaktionsprotokolle kennen den Datenbankpfad Datenbanken …

Weiterlesen »

Exchange 2010: Grundlagen Offline-Sicherung

Die Offline-Sicherung ist kein Sicherungssystem Es werden keine Transaktionsprotokolle gelöscht Es werden keine Dateien als gesichert markiert Offline-Sicherung stellt das manuelle Kopieren der Exchange-Verzeichnis in anderes Verzeichnis dar Ohne Überprüfung der Datenbank und Löschung der Transaktionsprotokolle” Exchange-Dienste müssen vorher beendet werden Sicherungsvariante nur in Ausnahmefällen verwenden

Exchange 2010: Differenzielle Sicherung

Sichert wie bei inkrementellen Sicherung nur Transaktionsprotokolldateien Im Gegensatz zur inkrementellen Sicherung, löscht diese Sicherungsvariante aber nicht die Transaktionsprotokolldateien Wiederherstellung lässt sich viel schneller durchführen, da nur der letzte Satz der normalen Vollsicherung und der differenziellen Sicherung benötigt wird Sicherungsvariante kann ebenfalls nicht bei aktivierter Umlaufprotokollierung der Transaktionsprotokolldateien verwendet werden. siehe Umlaufprotokollierung Sicherungsvariante kann mit …

Weiterlesen »

Exchange 2010: Inkrementelle Sicherung

Inkrementelle Sicherung des Exchange-Servers sichert nur Transaktionsprotkolldateien Transaktionsprotokolldateien werden nach der Sicherung gelöscht Dauer und Speicherverbrauch sind gering Nur Änderungen seit der letzten Sicherung werden erfasst Rücksicherung dauert viel länger als bei der normalen Sicherung, da Exchange-Daten auf verschiedene Sicherungssätze verteilt sind Außer der letzten Vollsicherung müssen auch alle inkrementelle Sicherungen wiederhergestellt werden Die Inkrementelle …

Weiterlesen »

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge

7 Besucher online
3 Gäste, 4 Bots, 0 Mitglied(er)
Meiste Besucher heute: 16 um/am 12:29 am UTC
Diesen Monat: 23 um/am 10-04-2021 08:11 am UTC
Dieses Jahr: 89 um/am 06-21-2021 05:10 pm UTC
Jederzeit: 144 um/am 12-02-2019 06:46 pm UTC